Seite wählen

Hildegard Klingberg

Heilpraktikerin, Klassische Homöopathie, Psychologin (M.Sc. Klinische Psychologie mit dem Schwerpunkt Psychotherapie), Systemtherapeutische Arbeit, Ganzheitliche Psychotherapie (nach HPG)

Persönliche Daten

Jahrgang 1962, 2 erwachsene Kinder,
eigene Praxis seit 1989

Wissenschaftliche Arbeiten

2019 Masterarbeit: “Phänomenologie homöopathischer Arzneimittel bei Depressionen“ – Klinische Studie im Mixed-Method Design

2016 Bachelorarbeit: “Psychiatrische und psychologische Indikationen in der Therapie mit der klassischen Homöopathie – Eine bibliometrische Analyse“

Mein Weg

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin (1985-1987) lernte ich die Homöopathie kennen und entschloss mich direkt, dieser größte Aufmerksamkeit zu widmen. So verbrachte ich ein Auslandsjahr in den USA (1988), um dort meine homöopathische Ausbildung zu beginnen. Bis heute fasziniert mich der ganzheitliche Ansatz dieser eigenständigen Therapiemethode. Körperliche Störungen werden mit dem seelisch-geistigen Geschehen in Verbindung gebracht, um den Menschen auf allen Ebenen wahrzunehmen und mit dem homöopathischen Mittel tiefgreifende Veränderungen zu bewirken. Die eigene Praxis konnte ich 1989 eröffnen.

Die klassisch-homöopathische Behandlung steht in meiner Praxis, trotz einer großen Methodenvielfalt, stets im Vordergrund. Die Homöopathie ist auch nach all den Jahren die Therapiemethode, für die ich mich am meisten begeistern kann.

Es macht mir immer wieder Freude, die körperlichen und psychischen Verbesserungen bei den PatientInnen wahrzunehmen und konstitutionelle Gesundungsprozesse zu begleiten. Die homöopathische Behandlung kann äußere Strukturen und Gegebenheiten nicht verändern. Durch die Medikamente kann eine Verbesserung der körperlichen und/oder psychischen Störungen erzielt werden. Ebenso kann eine gesündere innere Distanz/Abstand zu Beschwerden und Herausforderungen sowie eine bessere Regenerationsfähigkeit erlangt werden.

Als meine Kinder erwachsen waren, habe ich ein Psychologiestudium begonnen. Von 2012–2019 studierte ich Psychologie, zunächst an der Ruhruniversität Bochum und setzte dieses mit dem Studium Psychologie “Klinische Psychologie mit dem Schwerpunkt Psychotherapie“ an der Universität Witten/Herdecke fort. Dort lernte ich praxisnah die großen psychotherapeutischen Methoden und Interventionen kennen, ebenso Achtsamkeitsbasierte Verfahren und Biografiearbeit.
Auch konnte ich dort die Verbindung von Homöopathie und Psychologie vertiefen. Meine wissenschaftlichen Arbeiten schrieb ich im Bereich der Homöopathie-Forschung und führte für meine Masterarbeit eine klinische Studie zur Behandlung von Depressionen mit klassischer Homöopathie durch.

Außerdem beschäftigte ich mich während meines Studiums intensiv mit Systemischer Arbeit. So kann ich nun in meiner Praxis zusätzlich zur Klassischen Homöopathie systemtherapeutische Beratungen, an Traumatherapie angelehnte Imaginationstechniken und Symbolarbeit für Einzelpersonen, Paare oder Gruppen anbieten.

Weitere Arbeitsfelder, in denen ich mich betätige

Aktuell arbeite ich parallel zu meiner Praxistätigkeit in einer Beratungsstelle im Bereich der Psychotraumatologie und Krisenintervention mit direkt Betroffenen, deren Bezugssystemen und Fachkräften. 

«Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Wenn Du es noch eiliger hast, mache einen Umweg.»

aus Japan

Ausbildung – Studium – Beruf

2019 Universität Witten/Herdecke, Psychologie “Klinische Psychologie mit dem Schwerpunkt Psychotherapie“, Master of Science
2018-2020 Universität Witten/Herdecke “Integratives Begleitstudium Anthroposophie und Psychologie“ (IBAP)
2016–2020 Universitäre Zusatzkurse in Systemischer Arbeit, Mediation, Coaching, Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktmoderation, “Lernen lernen“ – Lernwerkstatt
2016 Universität Witten/Herdecke “Klinische Psychologie und Psychotherapie“, Bachelor of Science
2012–2014 Ruhr-Universität-Bochum Studiengang “Psychologie“, Bachelor
2004 Zertifiziert als Klassische Homöopathin Stiftung Homöopathie Zertifikat (SHZ)
1997 Mitglied Verband klassischer Homöopathen e.V. (VKHD)
1995–2012 Weiterbildung in Imaginations- und Symbolarbeit bei Phyllis Crystal, angelehnt an traumatherapeutische Interventionen nach Louise Reddemann
1990-heute Referententätigkeit bei unterschiedlichen Trägern
1989–1991 Praktikum Frau Dr. med E.Hartmann, Homöopathische Ärztin, Dortmund
1988–heute Eigene Praxis in Dortmund
1989-1913 – Jahreskurs mit Dr. Roger Morrison, Dr. Bill Gray, Dr. Jonathan Shore, Dr. Nancy Herrick
1988 Homöopathie Ausbildung Berkeley (Hahnemann Medical Clinic), Kalifornien und New York City, USA
1987 Amtsärztliche Prüfung zur Heilpraktikerin, Gesundheitsamt Dortmund
1985–1987 Walter–Knäpper–Heilpraktikerfachschule Bochum (DH Schule)
1985–heute Fortlaufende interdisziplinäre und interkollegiale Supervision, Fallbesprechungen und Weiterbildung
1985–heute Kontinuierliche Fachfortbildungen in Homöopathie und Klinik, u.a. bei Mayesh Ghandhi, Jan Scholten, Alfons Geukens, Ananda Zaren, Erik Schwarz, Georgos Vithoulkas (Träger des alternativen Nobelpreises)
1982 Abitur